Printer Friendly, PDF & Email

Erweiterung der Studien Base und Profile

Das Internetnutzungsverhalten der User in der Schweiz verändert sich ständig. Es ist eine Herausforderung, der wir uns mit Begeisterung stellen, um diese Entwicklung in den Studien des Bereichs User Research abzubilden, den Umfang der Variablen zu erweitern und gleichzeitig die gewohnte Datenqualität sowie die üblichen Publikationsrhythmen beizubehalten. Im Laufe dieses Jahres sind einige spannende Erweiterungen der Studien Base und Profile geplant.

NET-Metrix-Base

Die Einführung des Trend-Moduls im Rahmen der Studie NET-Metrix-Base im vergangenen Jahr ist auf eine sehr positive Resonanz gestossen. Die zusätzlichen Variablen in diesem Modul zu den Themen «mobile Internetnutzung» und «Nutzung von Streaming-Angeboten» wurden fleissig verwendet und haben in Verbindung mit den bekannten Grundvariablen zur Internetnutzung eine ganze Reihe von interessanten Analysen ermöglicht.

Nun wird dieses Trend-Modul um einige Variablen rund um die Nutzung von sozialen Medien erweitert. Dadurch können nicht nur die Eigenschaften von Social-Media-Usern und Social-Media-Heavy-Usern an sich analysiert, sondern auch zwischen den Nutzern von verschiedenen Social-Media Typen unterschieden werden. Hierzu zählen unter anderem die Nutzung von Plattformen für Media-Sharing (z. B. Youtube, Flickr), Social Bookmarks (z. B. Delicious, Mr. Wong) Microblogs (z. B. Twitter) oder Wikis.

Über diese Veränderungen informieren wir zur bevorstehenden Publikation der NMB 2014-2 im März ausführlich unter anderem auf dieser Website: http://www.net-metrix.ch/produkte/net-metrix-base/produktinfos/neuerungen

 

NET-Metrix-Profile

Im Rahmen der Studie NET-Metrix-Profile stehen in diesem Jahr nun auch umfassende Veränderungen und Erweiterungen des Variablen-umfangs und der Auswertungsmöglichkeiten an. Durch ergänzende Datenerhebungen und einer Verbesserung der Methodik der Datenverarbeitung können wir nun dem Schweizer Werbemarkt erstmals Zielgruppen und Reichweitendaten für Mobile-Sites und Apps zur Verfügung stellen.

Diese zusätzlichen Daten werden in die etablierte Währungsstudie NET-Metrix-Profile integriert, damit die neuen Zielgruppen und Reichweiten von Mobile-Angeboten mit den bereits bekannten Angebotstypen «Webangebot», «Sektion», «Netzwerk» und «Netzwerksektion» kombiniert und verglichen werden können.

Beispielsweise lässt sich mit diesem erweiterten Datensatz aufzeigen, dass unter den 345'000 Unique Usern pro Monat des Webangebots XYZ.ch 127'000 Unique User die iOS Phone-App und 98'000 Unique User die Android Phone-App pro Monat verwenden. Darüber hinaus ist es auch möglich, das Alter oder Geschlecht und weitere Zielgruppenmerkmale der Unique User der Mobile-Site von XYZ.ch mit dem User-Profil der Mobile-Site von ABC.ch zu vergleichen.

Mit dieser Erweiterung des NET-Metrix-Profile Datensatzes um Mobile-Sites und Apps ist auch eine Veränderung der Reichweiten und Zielgruppen der bekannten Angebotstypen verbunden. Die umfangreichen methodischen Verbesserungen der Datenerhebung und -Verarbeitung haben dies zur Folge. Für Publisher und Agenturen bedeutet dieser erweiterte Datensatz eine Einstellung auf neue Reichweitenniveaus.

Beispielsweise könnte ein Webangebot ABC.ch, welches in der letzten Profile-Publikation eine Reichweite von 680'000 Unique User pro Monat erreichte, im erweiterten Datensatz auf eine Monatsreichweite von 695'000 oder 665'000 kommen. Da mit diesem neuen Datensatz eine neue Zeitreihe der Währungsstudie NET-Metrix-Profile beginnt, ist ein direkter Vergleich mit den Reichweiten früherer Publikationen nicht sinnvoll möglich. Die methodischen Verbesserungen haben den Zweck, neue Nutzungsmuster genauer abzubilden. Deshalb wäre es auch nicht korrekt, die damit verbundenen Veränderungen in den Reichweiten als einen Gewinn/Verlust von 15'000 Nutzern pro Monat zu interpretieren.

Über diese Veränderungen informieren wir zur bevorstehenden Publikation der NMP 2015-1 im Mai ausführlich unter anderem auf dieser Website: http://www.net-metrix.ch/NeuerungenProfile